auskotzen

(trennb., hat -ge-) vulg.
I v/t throw up, puke (up), hurl
II v/refl
1. throw up, puke, hurl
2. fig. let everything out; sich bei jemandem auskotzen unload (one’s problems) to s.o., have a good moan to s.o.
* * *
to throw up (ugs.)
* * *
aus|kot|zen sep (vulg)
1. vt
to throw up (inf); (fig inf) Wissen to spew out (inf)
2. vr
to throw up (inf); (fig inf = sich aussprechen) to have a bloody good moan (Brit inf) or a really good gripe (inf)
* * *
aus|kot·zen
I. vt
etw \auskotzen to puke up sth sep fam
II. vi to throw up fam, to puke fam
III. vr
1. (sich übergeben)
sich akk \auskotzen to throw up fam, to puke fam!
sich akk gründlich [o richtig] \auskotzen to puke one's guts out fam!
sich akk bei jdm \auskotzen to have a really [or BRIT also bloody] good moan to sb fam
* * *
auskotzen (trennb, hat -ge-) vulg
A. v/t throw up, puke (up), hurl
B. v/r
1. throw up, puke, hurl
2. fig let everything out;
sich bei jemandem auskotzen unload (one’s problems) to sb, have a good moan to sb

Deutsch-Englisch Wörterbuch. 2013.

Look at other dictionaries:

  • auskotzen — auskotzen,sich:⇨ausreden(I,1) …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • auskotzen — ↑ kotzen …   Das Herkunftswörterbuch

  • auskotzen — aus||kot|zen 〈V.; hat; umg.; derb〉 I 〈V. tr.〉 etwas auskotzen erbrechen ● seinen Frust auskotzen 〈fig.〉 II 〈V. refl.〉 sich auskotzen 1. den gesamten Mageninhalt erbrechen, sich erbrechen 2. 〈fig.〉 sich heftig äußern, sagen, was einen bedrückt * * …   Universal-Lexikon

  • auskotzen — aus|kot|zen (derb); sich auskotzen …   Die deutsche Rechtschreibung

  • auskotzen — auskotzenv 1.etwauskotzen=etwaussagen;einGeständnisablegen.Eigentlich»denMageninhaltvonsichgeben«;weiterentwickeltzu»allessagen,wasmanweiß«.1900ff. 2.jnauskotzen=niederkommen,gebären.1800ff. 3.jnauskotzen=sichjdsentledigen.1930ff.… …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

  • Jean Carrière — (* 6. August 1928 in Nîmes; † 7. Mai 2005 Nîmes) war ein französischer Schriftsteller und Essayist. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werk 2.1 Der Sperber von Maheux …   Deutsch Wikipedia

  • ausbrechen — 1. entfernen, herausbrechen, [sich] lösen. 2. erbrechen, sich übergeben; (geh.): ausspeien; (ugs.): ausspucken, brechen, wieder von sich geben; (derb): auskotzen. 3. das Weite suchen, davonlaufen, die Flucht ergreifen, entfliehen, entkommen,… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • ausspucken — 1. absondern, aushusten, ausscheiden, auswerfen, spucken, von sich geben; (geh.): ausspeien, speien; (landsch.): koddern; (nordd. salopp abwertend): qualstern; (Med.): expektorieren. 2. ausbrechen, erbrechen, sich übergeben; (geh.): ausspeien,… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • aushusten — aushustentr 1.einemRedneroderSängerdurchkräftigesHustenMißfallenbekunden.18.Jh. 2.einGeständnisablegen.Parallelzu⇨auskotzen,⇨ausscheißenusw.1900ff,rotw …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

  • Bildung — Bildungf 1.dieBildungausdemHalsfallenlassen=unverschämt,grobwerden.WasmanausdemHalsfallenläßt,istdasErbrochene;daherAnalogiezu⇨auskotzen.Südwestd1930ff. 2.Bildungmelken=Gymnasiastsein;studieren.HöhereSchuleundHochschulealsMilchkühe,diesichgeduldig… …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

  • husten — hustenv 1.intr=Darmwindelautentweichenlassen.1800ff. 2.intr=schießen.SoldinbeidenWeltkriegenundBSD. 3.intr=einGeständnisablegen.Sachverwandtmitgleichbed»⇨auskotzen«,»⇨ausspucken«o.ä.Österr1920ff. 4.auf(in)etwhusten=aufetwkeinenWertlegen;etwalsmind… …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.